Sorglos-Buchen-Garantie für Reisen bis Oktober 2021
Vorteilswochen bis 14.Juni: Kostenlos Umbuchen & Stornieren und bis CHF 320 sparen!
CHF 1.729 p.Pers. im DZ zzgl. Flug

Klassisches Myanmar und der unberührte Süden

Hauptreise

  • 15 Tage
  • Kleingruppenreise
  • Hotelklasse wählbarHotelklasse wählbar
  • Yangon
  • Inle See
  • Pindaya
  • Mandalay
  • Amarapura
  • Bagan
  • Goldener Felsen
  • Hpa An
  • Mawlayaing
Yangon Nyaungshwe Pindaya Mandalay

Entdecken Sie den ursprünglichen Süden Myanmars mit seinen friedvollen Dörfern, besuchen Sie die Insel Bilu und spüren Sie den Zauber rund um den Goldenen Felsen.

Tag 1
Yangon
Ankunft in Yangon
Yangon-Shwedagon_Pagoda_Nacht

Ankunft in Yangon

Mingalabar und Herzlich Willkommen in Myanmar! Die ehemalige Hauptstadt Yangon, auch bekannt unter dem Namen Rangon, ist Myanmars größte Metropole und das wichtigste kommerzielle Zentrum des Landes. Sie ist das Eintrittstor in eine andere Welt für die meisten der internationalen Besucher. Die koloniale Geschichte und religiöse Tradition macht diese Stadt zu einer der faszinierendsten und einzigartigsten Orte Südostasiens.

Bei Ankunft am Flughafen werden Sie herzlich mit einem „Mingalabar“ von Ihrem Fahrer in Empfang genommen und in Ihr Hotel gebracht. Offizielle Check In Zeit ist 14 Uhr.

Treffpunkt 16 Uhr in der Lobby des Hotels mit Ihrem lokalen deutschsprachigem Guide: Ihre Myanmar Entdeckungsreise beginnt im Stadtzentrum Yangons. Heute entdecken Sie die Mahanbandola Straße, wo sich die im Jahr 1830 ursprünglich gebaute Taufkirche Emmanuels befindet. Nachdem Sie eine Reihe von Lebensmittelständen und Märkten passiert haben, biegen Sie in die Pansodan Straße mit ihren zahlreichen Second Hand und Bücherläden ein. Folgen Sie der Straße, bis Sie das Zollhaus und den Gerichtshof, ein beeindruckendes Gebäude mit Säulen, sehen. Weiter geht es in Richtung Norden in die lebhafte Bank Straße. Werfen Sie auch noch einen Blick auf das Unabhängigkeitsdenkmal und den grünen Mahabandoola Garten. Im Norden besuchen Sie die lebhafte Bank Straße. Am Ende der Straße befindet sich die Sule Pagode, wo Sie einen der vielen Wahrsager unter den Bäumen aufsuchen können. Vor dem Abendessen fahren Sie nach China Town, wo Sie die Drachen und den Weihrauch des bunten chinesischen Khen Keong Tempels zu sehen bekommen. Entdecken Sie die pulsierenden Straßen, in denen Händler alle Arten von Früchten, Gemüse und anderen Waren verkaufen oder laufen Sie einfach umher und nehmen Sie die Atmosphäre des „kleinen Chinas“ Yangons in sich auf.

Gemeinsames Willkommensabendessen in einem lokalen Restaurant.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück und Abendessen.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Yangon:

Mittelklassehotel: Best Western Green Hill. Das Hotel befindet sich einer ruhigen Gegend der Metropole Yangon und bietet die ideale Ausgangssituation für weitere Erkundungen. Die gemütlichen Deluxe Zimmer mit 25 qm² verfügen über alle Annehmlichkeiten.

Komforthotel: Rose Garden Hotel. In der Nähe des zentralen Geschäftsviertels von Yangon befindet sich das Rose Garden Hotel. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet. Das Hotel verfügt über kostenfreies Wlan. in Superior Zimmern können Sie nach einem erlebnisreichen Tag zur Ruhe kommen.

Tag 2
Nyaungshwe
Ankunft in Nyaung Shwe am Inle See

Flug nach Heho

Flug von Yangon nach Heho. Flugdauer ca. 50 Minuten

Einbeinfischer auf dem Inle See

Ankunft in Nyaung Shwe am Inle See

Nach dem Frühstück Flug nach Heho anzutreten. Nach Ihrer Ankunft malerische Fahrt nach Nyaung Shwe an (30 km – 45 Minuten) –das Tor zum Inle See. Unterwegs machen Sie einen Stopp an dem Kloster Shweyanpyay, um dort die filigranen Holzschnitzereien und die Handwerkskunst der Mönche zu sehen. Malerische Bootsfahrt über den Inle-See zu Ihrem Hotel. Sie passieren dabei einige Dörfer, die auf Stelzen erbaut sind und von der lokalen Intha Bevölkerung bewohnt werden. Beobachten Sie hier die alltäglichen Aktivitäten der lokalen, mit den Füßen rudernden Fischer und sehen Sie die schwimmenden Gärten.

Starten Sie Ihre erste Erkundung des legendären Inle Sees: Sie besuchen das NgaHpeChaung Kloster, das eine große Shan-Buddha-Sammlung beherbergt. In der Vergangenheit war das Kloster auch für seine „springenden Katzen“ bekannt, aber heutzutage streunen nur noch wenige Katzen dort herum. Im Anschluss fahren Sie weiter zur bedeutendsten Anlage des Sees, der Phaung Daw Oo Pagode, mit den 5 heiligen und mit Blattgold beklebten Buddha-Figuren. Anschließend erkunden Sie eine Handweberei in Inpawkhone sowie eine Cheroot-Fabrik für die typischen handgemachten Zigarren aus der Region.

Vor Sonnenuntergang geht es zurück zu ihrem Hotel.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels am Inle See:

Mittelklasse: Sie übernachten im Amata Garden Resort. Das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Inle See, inmitten von grünen Feldern. Genießen Sie den Pool und die komfortablen Zimmern des Resorts.

Komfortklasse: Novotel Inle Lake. Das Hotel liegt direkt am Inle See und bietet u.a. Zimmer mit Seeblick an. Die Zimmer sind modern gestaltet und mit traditionellen Elementen Myanmars dekoriert.

Tag 3
Nyaungshwe
Erkundungen rund um den Inle See, Bootsfahrt zum Sonnenaufgang auf dem Inle See
Klassische Behausung auf dem Inle Lake

Erkundungen rund um den Inle See

Nach dem Frühstück statten Sie dem örtlichen Markt am See einen Besuch ab. Die Position des Marktes verlagert sich alle 5 Tage zu einem anderen Dorf und wird jeden Tag von den Einheimischen des Sees, sowie Menschen aus der Umgebung besucht, die dort ihre Waren verkaufen.

Eine einstündige Bootsfahrt einen kleinen Kanal hinunter, bringt Sie dann in das Pa-Oh Dorf Indein, dass sich am westlichen Ufer des Inle Sees befindet. Schlendern Sie durch das Dorf, bevor Sie einen moosbewachsenen Weg zur Spitze des Hügels nehmen. Sobald Sie angekommen sind, werden Sie von einem Buddha Abbild begrüßt, das von hunderten Stupa Ruinen umringt und von Gestrüpp überwachsen ist. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die friedliche Umgebung und können einige schöne Erinnerungsfotos machen. Der Indein Pagoden Komplex ist zweifelsohne eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten an den Ufern des Sees. Rückfahrt zum Hotel mit dem Boot.

Optional: Bootsfahrt zum Sonnenaufgang auf dem Inle See

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Heute Morgen stehen Sie früh auf und fahren im Licht der frühen Morgendämmerung auf den Inle See. An einem idyllischen Fleckchen schaltet der Bootsführer den Motor ihres Bootes ab und Sie genießen in aller Stille einen Sonnenaufgang über dem See bei einem Tässchen Tee oder Kaffee. Sie haben Glück: zu dieser Tageszeit sind kaum Touristen auf dem See unterwegs. Bevor es wieder zurück zum Frühstück in ihr Hotel geht, machen Sie noch einen Streifzug durch ein anliegendes Dorf und erleben hautnah den geschäftigen, morgendlichen Alltag der Seebewohner.(Anmerkung: Zwischen Oktober und März kann es sehr kalt sein. Wir versorgen Sie zwar mit einer Decke, empfehlen aber dennoch, sich entsprechend warm anzuziehen.)

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels am Inle See:

Mittelklasse: Sie übernachten im Amata Garden Resort. Das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Inle See, inmitten von grünen Feldern. Genießen Sie den Pool und die komfortablen Zimmern des Resorts.

Komfortklasse: Novotel Inle Lake. Das Hotel liegt direkt am Inle See und bietet u.a. Zimmer mit Seeblick an. Die Zimmer sind modern gestaltet und mit traditionellen Elementen Myanmars dekoriert.

Tag 4
Pindaya
Pindaya, Abendessen bei einer einheimischen Familie
Traditionelle handgemachte Schirme

Pindaya

Nach dem Frühstück werden Sie das Dorf Khaung Daing besuchen und den Alltag der Menschen dort besser kennenlernen. Spazieren Sie durch die kleinen Gassen und beobachten Sie die Morgenaktivitäten. KaungDaing ist berühmt für seine Tofu- und Bohnenproduktion.

Anschließend geht es nach Pindaya (90km; 3 Stunden). Das 50.000 Einwohner Städtchen wird hauptsächlich von dem einheimischen Danu Volk bewohnt. Sie besichtigen die berühmten Pindaya Höhlen, die mehr als 200 Millionen Jahre alt sind. Das Höhlensystem hat mehre kleine Höhlen, die von gläubigen Buddhisten zum Meditieren genutzt werden. Innerhalb der Höhlen befinden sich über 8.000 Buddhafiguren in verschiedenen Größen, Formen und Farben. Pindaya ist bekannt für seine Papier- & Baumwoll-Regenschirm-Industrie. Die rot lackierten und geölte Regenschirme werden von Mönchen und Nonnen benutzt. Sie machen bei einer Familie halt, die diese Regenschirme herstellt und werden hier mehr über den einzigartigen traditionellen Herstellungsprozess lernen.

Sie unternehmen einen kurzen Spaziergang zu einem nahe gelegenen Dorf, wo Sie bei einer einheimischen Familie über den Teeanbau, die Zubereitung von Teeblattsalat und anderer regionaler Leckereien informiert werden. In ganz Myanmar ist bekannt, dass es in Pindaya den besten grünen Tee, Teeblattsalat und Produkte auf Sojabasis gibt. Anschließend können Sie der Familie beim pflücken der Teeblätter helfen.

Optional: Abendessen bei einer einheimischen Familie

Der Besuch der einheimischen Familie wird Ihnen sicher lange in guter Erinnerung bleiben. Ihre Gastgeber begrüßen Sie in ihrem zweistöckigen Haus, welches aus Holz und Backstein besteht. Im Inneren erzeugen Familienfotos und eine charmante Dekoration eine warme und einladende Atmosphäre. Die Familie serviert Ihnen ein Menü aus traditionellen Speisen. Ein perfektes Abendessen gemeinsam mit einer freundlichen, einheimischen Familie. Genießen Sie Ihre leckere Mahlzeit!

Übernachtung im Mittelklassehotel Inle Inn

Inklusive Frühstück.

Mittelklasse: Inle Inn. Das charmante Hotel wurde im traditionellen Stil erbaut und ist daher sehr einladend und gemütlich. Sie übernachten in den sogenannten "Bamboo Hut". Die Zimmer sind wie tradionelle Bambushäuser konzipiert. Die Hotelanlage umfasst einen großzügigen Pool, indem Sie den Tag Revue passieren lassen können.

Tag 5
Mandalay
Mandalay

Mandalay

Heute Morgen wird Ihnen der lebendige und farbenfrohe Markt die kulturelle Vielfalt dieser Region vor Augen führen. Genießen Sie das bunte Treiben und stöbern Sie durch das Angebot an einheimischen Erzeugnissen.

Anschließend geht es weiter in Richtung Mandalay (280 Km – 8 Stunden). Unterwegs halten Sie in einigen traditionellen Dörfen, um sich die Beine zu vertreten.

Willkommen in Mandalay, der zweitgrößten Stadt Myanmars und ehemalige königliche Residenz. Es wird oft in der Literatur als Asien in seiner traditionellsten, zeitlosesten und charmantesten Form beschrieben. Jedoch wer sich nach Mandalay begibt, findet hier eine boomende und pulsierende Stadt am Ufer des Irrawaddy Flusses. Doch trotz der Energie und der florierenden Geschäfte liegt das kulturelle Herz Myanmars, die Tradition der Musik, des Tanzes und Theaters immer noch in Mandalay.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Mandalay:

Mittelklasse: Hotel Yadanarbon Mandalay. Das Hotel liegt nur wenige Minuten von dem Königspalast entfernt. Sie übernachten in Superior Zimmern. Die Zimmer sind ca. 25qm² groß und sind komfortabel eingerichtet. Genießen Sie am Abend einen Cocktails auf der Rooftop-Bar und lassen Sie den Blick über Mandalay schweifen.

Komfortklasse: Eastern Palace. Das Eastern Palace liegt ca. 1,5km vom Kloser Shwenandaw entfernt. Das Hotel verfügt über einen Innenpool, Fitnesscenter und ebenfalls eine Rooftop-Bar. Sie wohnen in Deluxe Zimmern, welche ca. 40qm² groß sind. Die großzügigen Zimmer lassen keine Wünsche offen.

Tag 6
Mandalay
Mandalay, Amarapura, Traditionelles Marionettentheater
Mandalay_Kuthodaw_Pagoda_Mönch

Mandalay

Nach einem entspannten Frühstück beginnen Sie ihre heutige Tour mit dem Besuch der Mahamumi Pagode. Diese Pagode beinhaltet eines der am meisten verehrten Buddha Abbilder, welches komplett in Gold getaucht ist und jeden Tag von sehr vielen männlichen Anhängern aufgesucht wird. Mandalay ist berühmt für sein Kunsthandwerk. Wenn Sie die traditionellen Werkstätten besuchen und den Menschen dort beim Arbeiten zuschauen, werden Sie mehr über die Arbeit erfahren. Sehen Sie sich eine Manufaktur für Holzschnitzereien, Wandteppiche und Blattgold an. Am Nachmittag besichtigen Sie die Kuthodaw Pagode. Sie wird oft als „Das größte Buch der Welt“ bezeichnet, da sich dort eine Sammlung von 729 Marmorplatten mit buddhistischen Lehren befindet. Nun geht Ihre Reise weiter mit dem Shwenandaw Kloster, dem goldenen Kloster, welches das einzige noch vorhandene Gebäude des königlichen Hofes aus dem 19. Jahrhundert ist.

Amarapura_UBein Brücke_Sonnenuntergang

Amarapura

Kurz vor Sonnenuntergang machen Sie noch einen Abstecher nach Amarapura. Sie ist Myanmars vorletzte königliche Hauptstadt, auch wenn die „Stadt der Unsterblichkeit“ nur kurz die Hauptstadt war. Sie besuchen das Mahagandayon Kloster. Das Kloster ist Heimat für über tausend junge Mönche ist und sie gilt als Zentrum für klösterliche Studien und strikter religiöser Disziplin.

Sobald die Sonne anfängt sich zu senken, werden wir die legendäre U-Bein Brücke aufsuchen, welche 1782 erbaut wurde. Zu dieser Zeit war Amarapura das königliche Zentrum. Die Brücke ist 1,2 Kilometer lang und überspannt den Taungthaman See. Sie ist die längste Teakholz-Brücke der Welt. Genießen Sie die ganz spezielle Atmosphäre, wenn die Sonne sich am späten Nachmittag senkt und dabei lange Schatten erzeugt und die Einheimischen anstrahlt, während diese heimwärts fahren.

Ein atemberaubender Tag neigt sich dem Ende zu und Sie werden zurück nach Mandalay gefahren.

Optional: Traditionelles Marionettentheater

Sie werden zum Mandalay Marionettentheater gebracht wo Sie es sich für die 20:30 Uhr Vorstellung gemütlich machen können. In der nächsten Stunde lernen Sie verschiedenste Aspekte des traditionellen Theaters kennen, welches mit lokaler Musik und Tanz unterlegt wird. Anschließend können Sie verschiedene Marionettenvorführungen verfolgen. Jede dieser Sequenzen erzählt eine Legende oder eine Märchen, das durch die talentierten Puppenspieler zum Leben erweckt wird.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Mandalay:

Mittelklasse: Hotel Yadanarbon Mandalay. Das Hotel liegt nur wenige Minuten von dem Königspalast entfernt. Sie übernachten in Superior Zimmern. Die Zimmer sind ca. 25qm² groß und sind komfortabel eingerichtet. Genießen Sie am Abend einen Cocktails auf der Rooftop-Bar und lassen Sie den Blick über Mandalay schweifen.

Komfortklasse: Eastern Palace. Das Eastern Palace liegt ca. 1,5km vom Kloser Shwenandaw entfernt. Das Hotel verfügt über einen Innenpool, Fitnesscenter und ebenfalls eine Rooftop-Bar. Sie wohnen in Deluxe Zimmern, welche ca. 40qm² groß sind. Die großzügigen Zimmer lassen keine Wünsche offen.

Tag 7
Old Bagan
Bagan
Sonnenaufgang über Bagan

Bagan

Am Morgen lernen sie auf einem Spaziergang entlang des Irrawaddy Flusses das Leben am Fluss der lokalen Bevölkerung kennen. Sie besuchen einen lokalen Obst- und Gemüsemarkt. Anschließend bringt Sie ein kurzer Transfer von 45 Minuten (30 km) nach Paleik, auch bekannt als der Schlangentempel. Wenn sie Glück haben werden sie Zeuge der Schlangenwaschung, die Glück versprechen soll. Sie erkunden zudem die die frühen Ava Tempel in der Umgebung.

Anschließend Weiterfahrt nach Bagan (240 km; ca. 5 Stunden). Ankunft in Bagan am Nachmittag.

Herzlich Willkommen in Bagan, bekannt als eine der großartigsten Stätten Asiens. Das majestätische Bagan, ungefähr so groß wie Manhattan und mit seinen mehr als 4.000 Tempeln aus roten Ziegelsteinen, ist eines der Highlights auf jeder Myanmar Reise und ein absolutes Highlight für jeden Urlauber.

Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie Bagan auf eigene Faust oder erholen Sie sich in ihrem Hotel.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Bagan:

Mittelklasse: Bawga Theiddhi Hotel. Nur eine 15-minütige Fahrt trennt Sie von den Sehenswürdigkeiten Bagans, wie dem Dhammayangyi-Tempel und dasArchäologische Museum Bagans. Die grüne Hotelanlage inkl. Pool lädt zum Verweilen ein. Sie übernachten in einem Superior Zimmer. Auf ca. 25 qm² können Sie am Abend entspannen und Ihren Tag Revue passieren lassen.

Komofrtklasse: Amata Garden Resort. Die charmante Hotelanlage überzeugt durch einen großzügigen Pool, einen tollen Garten sowie modern eingerichtete Zimmer. Die Deluxe Zimmer sind 41 qm² groß und lassen keine Wünsche offen.

Tag 8
Old Bagan
Bagan, Ballonfahrt über die Tempelwelt Bagans
Aus einem Heißluftballon

Bagan

Am Morgen geht es zum pulsierenden Nyaung Oo Markt, wo Einheimische mit frischen Waren und anderen Erzeugnissen handeln. Anschließend lassen Sie sich von der bekannten Shwezigon Pagode verzaubern, die von König Anawrahta im frühen 11. Jahrhundert als religiöses Denkmal errichtet wurde. Ein weiteres Highlight in Bagan ist der Ananda Tempel, einer der erhabensten Tempel in der Region. Das Bauwerk symbolisiert das unendliche Wissen Buddhas. Schon von der Weite können Sie den Tempel an seiner vergoldeten Kuppel erkennen.

Anschließend besichtigen Sie im Dorf Myinkaba den Tempel Gubyaukgyi mit seinen erstaunlichen Wandbemalungen und Gravierungen. Als nächstes erfahren Sie noch mehr über die lokale Kultur Bagans: Lack- und Holzwaren. Bei dem Besuch der Handwerksbetriebe beobachten Sie die talentierten Handwerker, wie sie traditionelle Techniken benutzen, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, um diese hübschen Waren herzustellen.

Am Spätnachmittag werden Sie an das Ufer des Irrawaddy Flusses gebracht, wo Sie auf ein privates hölzernes Schiff steigen. Im Schatten oder auf dem Sonnendeck genießen Sie den wunderbaren Blick auf den Irrawaddy Fluss während die Sonne langsam untergeht und die Tempelebene in ihr rotgoldenes Licht taucht.

Optional: Ballonfahrt über die Tempelwelt Bagans

Sie haben heute die Möglichkeit die einzigartige Tempelwelt Bagans aus der Vogelperspektive zu sehen, mit Sicherheit die schönste Variante die Ihnen geboten werden kann. Wir bieten Ihnen dieChance, mit einem Heißluftballon über die außergewöhnliche Tempellandschaft zu schweben und so die friedvolle Atmosphäre dieser Region zu erleben. Gleiten Sie langsam durch die Luft und genießen Sie von Ihrer ganz persönlichen Aussichtsplattform den Blick auf die Pagoden und den mächtigen Irrawaddy Fluss. An dieses beeindruckende Erlebnis werden Sie sich noch lange erinnern und immer wieder mit Begeisterung zurückblicken.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Bagan:

Mittelklasse: Bawga Theiddhi Hotel. Nur eine 15-minütige Fahrt trennt Sie von den Sehenswürdigkeiten Bagans, wie dem Dhammayangyi-Tempel und dasArchäologische Museum Bagans. Die grüne Hotelanlage inkl. Pool lädt zum Verweilen ein. Sie übernachten in einem Superior Zimmer. Auf ca. 25 qm² können Sie am Abend entspannen und Ihren Tag Revue passieren lassen.

Komofrtklasse: Amata Garden Resort. Die charmante Hotelanlage überzeugt durch einen großzügigen Pool, einen tollen Garten sowie modern eingerichtete Zimmer. Die Deluxe Zimmer sind 41 qm² groß und lassen keine Wünsche offen.

Tag 9
Yangon
Yangon, Abendessen im Le Planteur

Flug nach Yangon

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen in Bagan gebracht und fliegen nach Yangon, um Ihre durch das bezaubernde Myanmar fortzusetzen.

Flug von Bagan nach Yangon. Flugdauer ca. 1,5 Stunden

Yangon_Kyauktatgyi_Pagoda

Yangon

Sie besuchen die bekannte Kyaukhtatgyi Pagode, in der sich die 70 Meter lange liegende Buddha -Statue befindet. Anschließend brechen Sie Richtung Innenstadt auf. Sie machen einen kurzen Halt am königlichen See im Kandawgyi Park, der sehr populär bei den Einheimischen ist, vor allem am frühen Morgen und bei Sonnenuntergang. Erhaschen Sie einen Blick auf die Karaweik Halle, eine Nachbildung einer königlichen Barke und genießen Sie die spektakuläre Aussicht auf die Shwedagon Pagode.

Check in (Zimmer ab 14 Uhr verfügbar) und Zeit zur freien Verfügung im Hotel.

Eine Myanmar-Reise ohne den Besuch der legendären Shwedagon Pagode kann einfach nicht perfekt sein. Sind Sie bereit für ein unglaubliches Erlebnis? Erleben Sie das Farbenspiel auf dem 100 Meter hohen Chedi, der buchstäblich in mehr als 40 Tonnen Blattgold eingebettet ist. Sie beginnen die Besichtigung am Osteingang, wo Sie auf eine Reihe von Geschäften am Fuße des Tempels treffen, in denen verschiedene religiöse Artikel verkauft werden. Während Sie die Verkaufsstände durchstöbern, wird Ihnen der Reiseleiter die Gebräuche und Rituale der Buddhisten Myanmars erklären. Shwedagon gilt als wichtigste religiöse Stätte für die Burmesen, die sie traditionell barfuß umrunden werden.

Optional: Abendessen im Le Planteur

Genießen sie in kolonialer Atmosphäre ein exquisites Gänge Menu im Le Planteur, einem der besten Restaurants der Stadt. Gönnen Sie sich etwas Entspannung, um durchzuatmen und die Impressionen des Tages im hektischen Yangon zu verarbeiten. Erleben Sie das fantastische Ambiente im kolonialen Design kombiniert mit einmaliger Küche.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück und Abendessen.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Yangon:

Mittelklassehotel: Best Western Green Hill. Das Hotel befindet sich einer ruhigen Gegend der Metropole Yangon und bietet die ideale Ausgangssituation für weitere Erkundungen. Die gemütlichen Deluxe Zimmer mit 25 qm² verfügen über alle Annehmlichkeiten.

Komforthotel: Rose Garden Hotel. In der Nähe des zentralen Geschäftsviertels von Yangon befindet sich das Rose Garden Hotel. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet. Das Hotel verfügt über kostenfreies Wlan. in Superior Zimmern können Sie nach einem erlebnisreichen Tag zur Ruhe kommen.

Tag 10
Bago
Bago, Kyaikhtiyo - Goldener Felsen
Myanmar_Bago_Buddha

Bago

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Nach einem zeitigen Frühstück geht es auf eine 90 minütige Fahrt nach Bago (80 km). Sie überqueren die Sittaung Brücke, wo die Aktivitäten am Flussufer nur so brummen, mit kleinen Märkten am Wasser und dem Kommen und Gehen von kleinen Booten mit Passagieren und Frachtgut. Von Wasserbüffeln gezogene Karren fahren gemächlich die Landstraße entlang.

In Bago angekommen besuchen Sie zuerst die Shwemawdaw Pagode. Die Spitze der Shwemawdaw Pagode ist mit 114 Metern noch höher ist als die der Shwedagon Pagode. Sie ist eine der wichtigsten und belebtesten Heiligtümer Bagos. Sie besuchen auch die Shwethalyaung Pagode, mit ihrem über 1.000 Jahre alten riesigen liegenden Buddha, der als der Schönste im Land gilt. Hier bummeln Sie über den farbenfrohen Markt und beobachten die lokalen Händler, wie sie ihre Waren verkaufen. Sie besuchen ebenfalls die Hantharwaddy Pagode, die interessante Nat-Schreine beherbergt. Von der oberen Plattform bietet sich ein schöner Blick auf die Stadt.

Kyaiktiyo_Goldener Felsen_Mönche

Kyaikhtiyo - Goldener Felsen

Weiterfahrt nach Kyaikhtiyo (110 km – 3,5 Stunden).

Nach einer Erholungspause am Fuße des Berges in der Gemeinde Kyaikhtiyo geht es mit einem öffentlichen Truck über kurvige Straßen auf den Berg (ca. 1 Stunde Fahrt). Hinweis: Die Fahrt vom Kinpun-Camp erfolgt in lokalen, sehr vollen LKWs (max. 40 Pax). Da auch Einheimische mitfahren, fahren die LKW erst los, wenn ausreichend Passagiere im Truck sitzen. Wir bitten Sie daher um Geduld.

Im Abendlicht besichtigen Sie den Goldenen Felsen von Kyaikhtiyo. Die Pagode, ein wichtiger birmanischer Wallfahrtsort, besteht aus einer kleinen Stupa, die man auf einen rundum mit Blattgold belegten Granitfelsen gebaut hat. Der Felsen sieht aus, als würde er jeden Moment in den Abgrund stürzen. Es wird behauptet, dass der Goldene Felsen aufrund den Haaren Buddhas an Ort und Stelle gehalten wird. Lange Zeit war es Touristen nicht möglich die Pagode zu besuchen, da sie in einer erst vor einigen Jahren für Ausländer geöffneten Zone liegt. Sie erleben hautnah Pilger, die während der ganzen Nacht singen, Kerzen anzünden und meditieren. Genießen Sie am späten Nachmittag die Aktivitäten am Schrein, bevor sie ins Hotel zurückkehren.

Übernachtung im Mountain Top Hotel am Goldenen Felsen

Inklusive Frühstück.

Sie übernachten heute im guten Mittelklassehotel Mountain Top am Goldenen Felsen. Genießen Sie während Ihres Aufenthaltes die herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge und die einzigartige Location dieses Hotels. Vom hoteleigenen Restaurant können Sie bei einem gemütlichen Abendessen Sicht auf den Goldenen Felsen genießen und den Tag Revue passieren lassen.

Die Deluxe Zimmer sind komfortabel eingerichtet mit traditionellen Holzmöbeln, Mini-Bar, Telefon, Ventilator, SAT-TV und kostenfreies Wifi in der Hotel-Lobby.

Tag 11
Kyaikhtiyo
Kyaikhtiyo - Goldener Felsen, Hpa An
Kyaiktiyo_Goldener Felsen_Sonnenaufgang

Kyaikhtiyo - Goldener Felsen

Am frühen Morgen haben Sie erneut die Möglichkeit den Golden Felsen zu besuchen, um die Atmosphäre voller Zauber und Andacht in sich aufzunehmen, besonders wenn der schimmernde Felsbrocken bei Tagesanbruch in ein purpurfarbenes, manchmal nebliges Licht gehüllt ist. Ihnen bleibt auch genügend Zeit die verschiedenen anderen Stupas und Heiligtümer, die verstreut am Bergrücken des Mount Kyaikhtiyo liegen, zu besuchen.

Hpa_An_Kyauk_Kalat_Monastery

Hpa An

Nach Ihrem morgendlichen Besuch am Goldenen Felsen wandern oder fahren Sie den gleichen Weg hinunter zum Stützpunkt und reisen Richtung Hpa An, der Haupstadt des Kayin Staates. Unterwegs halten Sie beim Kyauk Kalap Kloster inmitten eines künstlichen Sees mit einer Pagode auf einer bizarren Felsformation. Genießen Sie einen tollen Blick von oben auf die einmalige Landschaft.

Weiter führt die Fahrt zum idyllischen Dorf Lakkhana des Karen Stammes, die inmitten üppiger Vegetation in urigen Holzhäusern leben. Dieses Dorf erreichen Sie über eine kleine Brücke, die Sie zu Fuß überqueren müssen. Die Landschaft um das Dorf ist einfach atemberaubend, ruhig und poetisch. Spazieren Sie durch die Straßen, unterhalten Sie sich mit Einwohnern und beobachten Sie deren Lebensweise. Danach werden Sie auch die Kaw Ka Thaung Höhle in der Nähe von Lakkhana besuchen. Diese Höhle wird von mehr als 100 stehenden Buddha Statuen gesäumt und grenzt an einen großen See, der zu einer kleinen Abkühlung einlädt. Auch wenn Sie nicht schwimmen, werden Sie von den neugierigen und freundlichen Einheimischen begrüßt, die sich im kühlen Wasser erfrischen.

Heute Nachmittag fahren Sie zur Kaw Gone Höhle, bei der es sich um einen Schatz, verborgen in der unberührten Natur, handelt. Buddha Bildnisse verzieren die Wände und die Decke der Höhle. Auf dem Rückweg nach Hpa An lernen Sie das Landleben kennen. Sie halten in Kyauk Kalat um ein außergewöhnliches Kloster und Meditationszentrum zu besichtigen. Dieses befindet es sich auf einem Felsen in mitten eines Sees. Vom Gipfel aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf Hpa An und die Umgebung. Am Ende des Tages haben Sie sich Erholung und Entspannung verdient und es geht zurück nach Hpa-An. Je nach Zeit besteht die Möglichkeit an der Shwe Yin Hmyaw Pagode einen kurzen Stopp einzulegen. Hier treffen sich die Einheimischen am Ende des Tages und sehen die Sonne über dem Salween Fluss untergehen. Anschließend Check In im Hotel.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück und Abendessen.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Hpa An:

Mittelklassehotel: Zwekabin Hotel. Das charmante Hotel liegt am Fuße der Kalksteinfelsen, die es rund um Hpa An zusehen gibt. Die Zimmer des Hotels sind in kleinen Bundalows untergebracht, die sich über die Hotelanlage verteilen. Sie übernachten in Superior Zimmern, welche ca. 32 qm² groß sind. Die Zimmer verfügen über eine kleine Terasse mit Sitzecke sowie Klimaanlage, TV sowie kostenloses Trinkwasser.

Komforthotel: Keinnara Hpa An Lodge. Die Hotelanlage liegt umgeben von Bäumen mitten in der Natur. Die Zimmern sind in Bungalows über die gesamte Anlage verteilt und bieten viel Komfort. Im hoteleigenen Restaurant und Bar können können Sie nach einem ereignisreichen Tag bei einem leckerem Abendessen oder Getränk Revue passieren lassen. Neben einer Terrasse mit Blick ins Grüne bietet das 4-Sterne-Hotel klimatisierte Zimmer mit eigenem Bad. Die Unterkunft verfügt außerdem über einen Außenpool, eine 24-Stunden-Rezeption sowie kostenfreies WLAN. Sie übernachten in den Karen Cottages. Die 45 m² großen Bungalows einen gemütlichen Sitzbereich, einen Terrasse, Wasserkocher, Mini-Bar, Klimaanlage, Safe sowie einen Flachbild-TV.

Tag 12
Mawlamyine
Mawlamyaing
Mawlamyine_Fluss

Mawlamyaing

Der heutige Morgen beginnt mit einem Besuch des bunten Morgenmarktes in Hpa An. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Mawlamyaing. Transfer zum Flussufer, wo ein lokales uriges Boot bereits auf Sie wartet (max. 16 Personen per Boot). Sobald Sie die Mündung des Salween Flusses hinter sich gelassen haben, öffnet sich Ihnen eine pittoreske Landschaft aus Kalksteingebirgen. Auf der entspannen Flussfahrt lernen Sie auch Stück für Stück die kleinen, aber prächtigen Inseln an der Grenze des Kayin und Mon Staates kennen. Wenn Sie möchten, können wir auch in einem dieser Dörfer für einen kleinen Spaziergang anhalten.

Von 1827 bis 1852 fungierte Mawlamyaing als Hauptstadt des britischen Burma und hat sich während dieser Zeit zum Haupthafen für Teakholz entwickelt. Heute ist Mawlamyaing die Hauptstadt des Mon-Staates, einer der ältesten Kulturen Myanmars.

Nach dem Check-In im Hotel starten Sie zu einer Orientierungstour durch die Stadt und nehmen während eines Spaziergangs entlang der Strand Road die Atmosphäre der Stadt in sich auf. Nun steht der Besuch des Queen Sein Don Klosters auf dem Programm, das durch seine filigranen Holzarbeiten und Ornamente aus der guten alten Zeit besticht. Zum Abschluss des Tages lernen Sie die Kyaikthalan Pagode, die sich auf einem kleinen Hügel befindet, kennen. Abgesehen von ihrer Pracht bietet sie Ihnen auch einen grandiosen Blick über die Stadt und die umliegenden Wasserwege. Genießen Sie das Licht der untergehenden Sonne und die ruhige Atmosphäre am Abend. Falls es die Zeit erlaubt, schlendern Sie noch auf dem Gemüse-Nachtmarkt von Mawlamyaing herum und beobachten Sie das geschäftige Treiben der Marktverkäufer.

Übernachtung im guten Mittelklassehotel Attran

Inklusive Frühstück.

Heute übernachten Sie im Attran Hotel direkt am Gyaing Fluss. Atemberaubende Sonnenuntergänge garantiert. Das freundliche und sehr hilfsbereite Personal wird Ihren Aufenthalt abrunden.

Die Superior Zimmer sind ca. 35 qm² groß und sind mit Klimaanlage, Telefon, SAT-TV, Minibar sowie einem Schreibtisch und einer gemütlichen Sitzecke ausgestattet.

Die Superior Zimmer mit Flussblick bieten zudem einen einzigartigen Blick und sind 74qm² groß.

Tag 13
Insel Bilu
Insel Bilu
Kinder

Insel Bilu

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst den pulsierenden Zegyi Zentralmarkt. Nächster Programmpunkt ist eine Fahrt mit dem Auto zur Bilu Insel. Es handelt sich hierbei um eine autarke Insel des Mon Stammes aus 64 Dörfern, die über ausgefahrene und abenteuerliche Wege miteinander verbunden sind. In einem Tuk-Tuk durchqueren Sie die üppige Vegetation und idyllischen Dörfer. Dort werden nicht nur Kokosnussfasermatten, sondern – inspiriert von Kokosnüssen – auch Bestecke und Teekessel hergestellt. Halten Sie unbedingt an kleinen Holzverarbeitungsgeschäften, in denen typische myanmarische Wanderstöcke und hölzerne Stifte gefertigt werden. Weiter geht Ihre Fahrt durch beschauliche Reisfelder und friedvolle Dörfer, in denen die Zeit scheinbar stehengeblieben ist. Sie sollten unbedingt ein paar Fotostopps einlegen, um Schnappschüsse der großartigen Landschaft und des örtlichen Lebens zu machen. Am späten Nachmittag nach einem exotischen Tag geht es zurück nach Mawlamyaing mit dem Auto.

Übernachtung im guten Mittelklassehotel Attran

Inklusive Frühstück und Mittagessen.

Heute übernachten Sie im Attran Hotel direkt am Gyaing Fluss. Atemberaubende Sonnenuntergänge garantiert. Das freundliche und sehr hilfsbereite Personal wird Ihren Aufenthalt abrunden.

Die Superior Zimmer sind ca. 35 qm² groß und sind mit Klimaanlage, Telefon, SAT-TV, Minibar sowie einem Schreibtisch und einer gemütlichen Sitzecke ausgestattet.

Die Superior Zimmer mit Flussblick bieten zudem einen einzigartigen Blick und sind 74qm² groß.

Tag 14
Yangon
Yangon

Yangon

Nach dem Frühstück fahren Sie (280 km –ca. 6 Stunden) durch Kautschukplantagen und landestypische Dörfer zurück nach Yangon. Ihre Mittagspause legen Sie in Bago ein.

Übernachtung im Mittelklasse- oder Komforthotel nach Wahl

Inklusive Frühstück.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Yangon:

Mittelklassehotel: Best Western Green Hill. Das Hotel befindet sich einer ruhigen Gegend der Metropole Yangon und bietet die ideale Ausgangssituation für weitere Erkundungen. Die gemütlichen Deluxe Zimmer mit 25 qm² verfügen über alle Annehmlichkeiten.

Komforthotel: Rose Garden Hotel. In der Nähe des zentralen Geschäftsviertels von Yangon befindet sich das Rose Garden Hotel. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet. Das Hotel verfügt über kostenfreies Wlan. in Superior Zimmern können Sie nach einem erlebnisreichen Tag zur Ruhe kommen.

Tag 15
Yangon
Abreise und Flug nach Deutschland

Abreise und Flug nach Deutschland

Leider heißt es jetzt schon wieder Abschied nehmen von einem der wohl geheimnisvollsten Länder der Welt.

Je nach individueller Flugzeit können sie noch auf eigene Faust per Taxi oder zu Fuß den quirligen Bogyoke Markt, auch unter dem Namen „Scott Market“ bekannt, erkunden. Dort können Sie nach Lust und Laune nach myanmarischer Handwerkskunst und Handelswaren stöbern und ihre letzten Souvenirs erhaschen. (der Markt ist Montags und an öffentlichen Feiertagen geschlossen).

Ihr Weg zur individuellen Traumreise

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

15 Tage
Hauptreise
Klassisches Myanmar und der unberührte Süden
+ CHF 265
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
1 Tag
Vorprogramm
15 Tage
Hauptreise
Klassisches Myanmar und der unberührte Süden
+ CHF 75
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
15 Tage
Hauptreise
Klassisches Myanmar und der unberührte Süden
2 Tage
Nachprogramm
+ CHF 139
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Tipps von unserem Reiselandexperten

Mehmet Zielgebietsmanager

Wenn Sie ganz Myanmar erkundet und halb Yangon erlaufen haben, gönnen Sie sich eine wohltuende burmesische Fußreflexzonenmassage in einem der kleinen Wellness-Tempel. Sehr zu empfehlen, ist der kleine Foot Spa an der Ecke Maha Bandula / 16th St. Genießen Sie die angenehme Atmosphäre, eine sanfte Fußmassage und eine Tasse wohlschmeckenden Tee. Für mich der perfekte Abschluss einer fantastischen Reise durch Myanmar.

Länder­informationen

Myanmar

  • Oktober
    30°C
  • November
    30°C
  • Dezember
    30°C
  • Januar
    32°C
  • Februar
    35°C

Die angenehmste Reisezeit für Myanmar beginnt nach dem Ende der Regenzeit Mitte Oktober und dauert bis Mitte Februar.

Wetter & Klima

In Myanmar herrscht tropisches, im Norden subtropisches Klima:

November bis Februar: Eine trocken, kühle Jahreszeit mit Durchschnittstemperaturen um 21°C.

März bis Mai: In dieser Zeit wird es deutlich heißer, die Temperaturen steigen auf bis zu 32°C an der Küste, im Landesinneren bis zu 40°C.

Mai bis Oktober: Regenzeit mit beständig hoher Luftfeuchtigkeit bei allerdings gemäßigten Temperaturen.

Abweichend von den anderen Landesteilen weist Mandalay in Zentral-Myanmar extreme Temperaturschwankungen auf, während im Sommer die Temperaturen auf bis zu 40°C ansteigen, sinken diese in den kälteren Monaten die Temperaturen auf unter 10°C. Im Bergland von Myanmar wird es oft noch kälter.

Klimatabelle Yangon

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C323536373330303030333333
Min. Temperatur °C181922242525242424242219
Sonnenstunden / Tag9h9h9h9h6h5h3h2h5h7h10h9h
Regentage001214252626201141
Luftfeuchtigkeit60%44%42%48%67%84%87%88%86%83%74%69%

Einreisebestimmungen für schweizer Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Kinderreisepass mit Foto

Die Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Visumspflicht

Ja, für jede Einreise.

Das Visum kann bei der zuständigen Visumbehörde oder als e-Visum (http://evisa.moip.gov.mm/index.aspx) im Internet beantragt werden.

Bitte beachten:
Ab dem 01. Oktober 2019 bis zum bis zum 30. September 2020 kann das Visum auch bei Ankunft an den internationalen Flughäfen Yangon, Mandalay und Nay Pyi Taw beantragt werden. Das "Visum on arrival" erlaubt eine maximale Aufenthaltsdauer von 30 Tagen, eine Verlängerung ist nicht möglich.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Reise-Tipps

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Hier individuelle Planung starten

Kleingruppenreise
CHF 1.729 p.Pers. im DZ zzgl. Flugp.Pers. im DZ inkl. Flug
Flugpreis
CHF 0
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar
  • 15 Tage Kleingruppenreise

Klassisches Myanmar und der unberührte Süden

  • Täglich Frühstück, 1x Mittag- & Abendessen
  • Alle Transfers im klimatisierten Reisebus & 2 Inlandsflüge
  • Deutschsprachige Reiseleitung & Eintritte laut Reiseplan
  • Faszination Goldener Felsen erleben
  • Zusätzlich individuell wählbar
Viamonda Versprechen Viamonda Versprechen

Hier individuelle Planung starten

Kleingruppenreise
CHF 1.729 p.Pers. im DZ zzgl. Flugp.Pers. im DZ inkl. Flug
Flugpreis
CHF 0
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan.
Dabei suchen wir bei über 880 Airlines den für Sie besten Flug.

Das kann bis zu 10 Sekunden dauern